Yu-Yu-Yurikooooo! EDH zwischen Effizienz und Spass

Veröffentlicht am Schlagwörter , ,

Nun stellt die Magic (Kokos)Nuss sein EDH Lieblingsdeck vor: Yuriko! Die Möglichkeit zu haben, sich während dem Spiel dem Powerlevel anzupassen, das ist schon klasse. Entweder schnell die Combo hervortutoren oder einfach durch Yuriko-Damage gewinnen. Beides macht unglaublich Spass. In diesem Beitrag gebe ich einen kurzen Einblick in mein EDH Petdeck.

edh

Konnichiwa! Es ist ja kein Geheimnis mehr: die Nuss ist mit dem EDH-Fieber infiziert. Oder zumindest mag es die Nuss, ab und an ein bisschen Multiplayer zu zocken. Dafür bietet sich EDH wunderbar an. Langsam häufen sich auch die Artikel zu diesem skyrocketing Format. Pioneer who? Spass beiseite, in den verangehenden Artikeln schrieb ich über das Niv-Mizzet-Deck und das Aesi-Deck. Wie dem auch sei. In diesem Beitrag stelle ich euch mein EDH Lieblingsdeck vor: Yuriko, the Tiger's Shadow! Blau und schwarz ist eine unglaublich mächtige Farbkombination. Man kann immer wieder on the spot das Spiel gewinnen. Und wenn man noch ein bisschen zocken möchte, dann kann man einfach ein bisschen zuwarten und gehörig Damage abfeuern.

Yuriko macht einfach unglaublich viel Spass. Im ersten Zug spielt man gleich einen der vielen One-Drops und im zweiten Zug gehts dann richtig los! Die ungeblockte Kreatur einfach wieder auf die Hand nehmen und dann Yuriko aufs Spielfeld klatschen. Danach zeigt man die oberste Karte, zieht diese auch und verteilt entsprechend der CMC gleich auch noch Schaden auf alle anderen Gegner_innen. Wunderbar! Und manchmal auch eine kleine Lotterie.

Leider ist der Damage von der Ability kein Commanderdamage. Aber das ist nicht so schlimm. Mit der Zeit kann man doch auch so einige Schadenspunkte verteilen. Und das Gute: Die Ability triggert nicht nur bei Yuriko, sondern auch bei anderen Ninjas. Deswegen sind auch Changeling-Kreaturen unverzichtbar in diesem Deck.

Der Schatten des Tigers ist aber auch darum so gut, weil man aufgrund der Commander Ninjutsu-Ability nie mehr als zwei Mana in der Dimir Farbkombination für Yuriko zahlen muss, insofern man es irgendwie schafft, dass eine Kreatur nicht geblockt wird. Nun genug von der Lobesrede. Hier meine aktuelle Deckliste:

Die vielen günstigen Spells machen unglaublich viel Spass. Man muss sich nicht ‚hoch-rampen, damit man endlich mitspielen kann – mit ein paar Fatties, die dann von Removals weggeputzt werden. Schon früh kann man hie und da Schaden verteilen sowie das Spiel versuchen zu kontrollieren. Mit diesem Deck kann man wirklich immer etwas tun. Und so macht Magic ja auch Spass.

Commander Legends Ahoi!

Das Commanderset brachte zwei tolle Neuheiten für das Yuriko-Deck. Beide sind im Rare-Slot und daher auch dementsprechend (noch) erschwinglich. Jeweled Lotus habe ich nicht ins Deck gepackt, weil man Yuriko ohnehin immer wieder für wenig Mana mit der Commander Ninjutsu-Ability aus dem Stall lassen kann. Nun, zwei Karten fanden ihren Weg direkt in den 100-Karten Stapel.

Wahrscheinlich muss man diese Karte nicht vorstellen. Opposition Agent ist wohl in jedem EDH ein Muss, bei dem das Swamp-Symbol oben rechts uf dem Commander den Stempel abdrückt. Gut, mit Yuriko hat die Karte wohl kaum etwas zu tun. Ausser, dass die beiden vielleicht zusammen ein Bierchen zischen gehen und die Gegner_innen nerven.

Ähnliches gilt wohl auch für Hullbreacher. Auch dieser Pirat scheint wohl in jedem blauen Deck aufzublitzen. Hullbreacher ist wirklich die Wucht. Und er nervt, wenn er bei einer/einem Gegner_in auf dem Spielfeld liegt.

Schnell und effektiv

Nun gut, wie gewinnt man genau mit diesem Deck? Am effektivsten ist es, Thassa's Oracle mit Demonic Consultation oder Tainted Pact zu kombinieren. Einfach Thassa casten und mit der Ability auf dem Stack eine der beiden Instants reincasten. Et voilà! Mit Chrome Mox und Lotus Petal geht das natürlich auch Turn 1! Aber da braucht man eine perfekte Starthand. Das will ich mal erleben!

Die Combo ist unglaublich effektiv. Und mit Yurikos Ability hat man ohnehin die Hand immer voll mit Counterspells, mit denen man die Combo beschützen kann. Mehr dazu später. Aber bekanntlich führen ja viele Wege nach Rom, nicht nur der Combo-Pfad.

Sich anpassen, nicht gleich übertreiben

Nun, nicht alle Playgroups mögen solch effektive Combos wie die Obige. Das ist auch verständlich. Spielen andere Players eher casual, dann ist die Combo in der Tat viel zu effektiv. Obwohl ich sagen muss, dass ich oft die Combo nicht einmal zusammenbringen konnte. Auch das kann es geben.

Aber was macht man dann? Klar, man haut die Gegener_innen mit Yuriko-Damage um. Die Ability von Yuriko kann oft ins Leere laufen, beispielsweise wenn man nur Länder topdeckt. Aber mit Spells wie Ponder, Brainstorm, Jace, the Mind Sculptor, Sensei's Divining Top oder Scroll Rack kann man die Topdecks schön kontrollieren. Damit es dann auch richtig reinhaut, muss man aber auch die paar „teuren“ Spells (alle kann man ja günstiger spielen, als ihre CMC vermuten lassen) immer wieder oben auf die Bibliothek legen. Jetzt stellt euch mal vor, wenn Yuriko mit drei weiteren Changeling-Dudes die gegnerische Verteidigung überlistet (ja, das ist ganz einfach mit Tetsuko Umezawa, Fugitive) und dann mal gleich 32 Damage pro Gegner_in verteilt. Love it!

Und hier möchte ich gerade einen Punkt ansprechen, der mir an diesem Deck so gut gefällt. Man muss wirklich nicht immer auf Teufel komm raus versuchen, die Combo hervorzusuchen. Selbst wenn man sie auf der Hand hat, so kann man sich einfach auch mal ruhig dafür entscheiden, dass man sie nicht einsetzt und eifach ein gutes Spiel auf Damage spielt. Das kann man entscheiden wie man will. Und wer schlau genug ist, die/der kann dies auch für die EDH ‚Politics‘ nutzen, selbst wenn man nur blufft. Muahaha!

Es macht Spass!

Einen kleinen Stack möchte ich euch nicht vorenthalten. Das war ein fantastischer Spielzug, den ich am Schluss dann aufgrund einer Tasigur-Aktivierung verloren hatte. Yuriko wollte Damage drücken, worauf ein Hullbreacher als Block reingeflasht kam. Was dann geschah war eine fantastische Counterschlacht:

Der Stack war wie folgt aufgebaut: Yuriko sollte Combat-Damage machen -> Hullbreacher -> Mana Drain -> Muddle the Mixture -> Swan Song -> Mental Misstep -> Mental Misstep -> Swan Song -> Fierce Guardianship -> Tasigur, the Golden Fang-Activation (findet dann noch einen weiteren Counter). Die vier Counterspells auf der rechten Seite waren alle von mir. Jene auf der linken Seite von zwei Gegnern. Ihr seht es selbst, mit Yuriko hat man mächtig Counteraction auf der Hand und würde sogar gegen die Countermacht von zwei Gegnern durchkommen. Ausser wenn sie sich zusammenschliessen für die Tasigur-Ability ;-). Aber obwohl ich diesen Stack leider verloren hatte, genau solche Plays machen ein gutes Commanderspiel aus. Deswegen finde ich blau auch eine tolle Farbe im Multiplayer. Aber ich weiss auch, dass das viele EDH Players nicht so sehen.

Hattet ihr auch schon spannende Stacks? Welches ist euer bevorzugtes EDH-Deck? Lasst es uns doch wissen, am besten mit einem Kommentar gleich hier unten im Kommentarfeld. Bleibt gesund! Und falls ihr das lange Warten bis zu den nächsten Paperturnieren mit ein paar Boosters überbrücken möchtet, dann schaut doch mal bei unseren LGS online vorbei. Die Angebote hat die Magic (Kokos)Nuss ja schon in einem Beitrag vorgestellt. Sayonara!

Autor

Magic Nuss ist passionierter Modern und Limited Spieler. Mit seinen Beiträgen versorgt er die Schweizer Magic Community mit den aktuellsten Themen und Geschehnissen rund um unser heiss geliebtes Sammelkartenspiel. Wenn Magic Nuss gerade nicht in die Tasten haut, dann trifft man den Jund-Fanatiker auch hie und da in den Berner Ligen oder an internationalen Grand Prix. Magic Nuss legt grossen Wert auf Fairness im Spiel und in der Magic Community.

Autor: Magic Nuss

Magic Nuss ist passionierter Modern und Limited Spieler. Mit seinen Beiträgen versorgt er die Schweizer Magic Community mit den aktuellsten Themen und Geschehnissen rund um unser heiss geliebtes Sammelkartenspiel. Wenn Magic Nuss gerade nicht in die Tasten haut, dann trifft man den Jund-Fanatiker auch hie und da in den Berner Ligen oder an internationalen Grand Prix. Magic Nuss legt grossen Wert auf Fairness im Spiel und in der Magic Community.

4 Gedanken zu „Yu-Yu-Yurikooooo! EDH zwischen Effizienz und Spass“

  1. Sehr cooler Artikel, wusste nicht, dass man in Commander solche verrueckten Stacks hinbekommt ;).
    Vielen Dank fuer die Gute-Nacht Lektuere 🙂

    1. Hi Patrick. Vielen liebe Dank für deinen Kommentar! 🙂 Ja manchmal kann es ziemlich abgehen. Das ist das Schöne am Multiplayer :-). Immer wieder gerne! Danke fürs Lesen!

Kommentare sind geschlossen.