5C Niv-Mizzet EDH – ein schüchterner Versuch

Veröffentlicht am Schlagwörter ,

EDH ist ja nicht gerade die Paradedisziplin von Magic Nuss. Aber wenn die Nuss sich schon in die Arena wagt, dann natürlich mit allen fünf Farben im Gepäck.

Magic Nuss versucht sich in EDH. Was sich wie ein schlechter Witz anhört, ist tatsächlich wahr. Ab und zu zumindest. Ja gut, ich geb es ja zu; so in etwa ein – bis zweimal im Monat. Nichtsdestotrotz macht mir EDH Spass. Insbesondere in Multiplayer-Casual-Gruppen, in denen ich mein fünffarbiges Deck zocken darf.

Wenn ich von fünf Farben spreche, dann muss dieses Charakteristikum natürlich auch in meinem Commander wiederzufinden sein. Niv-Mizzet Reborn ist die Wahl der Stunde! Hier mal ein kleiner Überblick über die aktuelle Deckliste (habe ich hier bei Stephen Johnson abgeschaut):

Commander (1)

In den folgenden Abschnitten möchte ich auf ein paar Key-Karten und -Mechaniken eingehen. Angefangen mit dem Big Boss!

Commander

Was muss man da noch viel sagen? Niv-Mizzet ist ein 6/6 Flyer für fünf Mana. Natürlich ist fünf unterschiedliche Farben zu finden bis in den fünften Zug nicht immer ganz einfach. Aber ich finde es funktioniert relativ gut. Insbesondere mit den vielen Basic-Land-Cyclern ist das fast kein Problem. Aber gerade dieses viele Cyclen kostet dem Deck das Eearly Game. Meist macht man bis zum fünften Zug nicht viel, ausser sich die Manabase zurechtzulegen. Und dann muss man noch hoffen, dass Niv-Mizzet nicht gecountert wird. Falls dies jedoch nicht der Fall ist, dann fängt die Valuechain richtig an zu fruchten. Da ausser den wenigen Artefakten und den Ländern praktisch jede Karten ein potenzielles Target für die Ability der fliegenden Schlage ist, kann man immer schön die Hand wieder auffüllen.

Dann liegt Niv-Mizzet auf dem Feld. Aber was nun? Ja dann gilt es die Ability des Drachens richtig zu abusen. Und das geht am besten mit ein bisschen Unterstützung.

Value Engines

Das Ziel ist es, Niv-Mizzets Ability immer wieder aufs Neue zu triggern. Dafür muss er immer wieder das Spielfeld betreten. Oder zumindest eine Kopie davon. Hier die Wasserträger für dieses Unterfangen:

Auf den Helm of the Host bin ich am meisten stolz; war dies auch eine meiner wenigen Ideen zum schon bestehenden Deck. Den Helm fand ich schon im Dominaria-Limited enorm stark und gewann die Spiele im Alleingang. Gepaart mit Niv-Mizzet geht das dann out of control! jeden Zug einen neuen Niv-Mizzet, die Hand mit Karten auffüllen und, das ist nicht zu vergessen, noch ein 6/6 Flyer mit Haste! Ich habe somit immer die Hoffnung, dass die übrigen Mitspieler_innen bis in diese späten Züge ihre Artefaktremovals schon irgendwie verprasst haben. Sonst macht der Helm natürlich auch nicht viel aus dem Friedhof heraus.

Nicht essenziell, aber fantastisch

Auf das ganze Deck bzw. jede Karte im Einzelnen einzugehen, das würde Stunden dauern. Nicht nur zum Schreiben, sondern auch zum Lesen. EDH muss ja unbedingt 100 Karten haben… Aber im folgenden möchte ich noch zwei Karten zeigen, die mir wirklich als besonders stark aufgefallen sind.

Die Karte sieht auf den ersten Blick ja nicht wirklich stark aus. Aber sie hilft dem Deck ganz gut mit dem Basic landcycling. Nichtsdestotrotz finde ich den Effekt fast wichtiger. Und es kam wirklich schon oft vor, dass ich im Lategame diese Karte zünden, vielleicht noch mit einem Counter beschützen und dann direkt das Spiel gewinnen konnte. Einfach fantastisch!

Die nächste Karte gewinnt nicht gleich on the spot, aber ich könnte kaum noch auf sie verzichten:

Ein Deck voller fliegender Drachen, die noch eine Zusatzability erhalten, wenn sie das Spielfeld betreten? I’m in! Haste ist ja schon enorm gut. Insbesondere weil die Drachen meist ja auch einen Effekt haben, wenn sie angreifen. Das schützt vor Sorcery-Removals. Und davon gibt es mehr als genug im EDH. So scheint es mir zumindest. Aber die zweite Ability hat es in sich. Entweder man weist eine_n Gegenspieler_in gleich direkt vom Tisch mit direktem Schaden oder man fegt den besten Blocker vom Spielfeld und hat somit freie Bahn, um mit den Drachen anzugreifen. In der Tat kommt es oft vor, dass man in einem Multiplayer-Game die Drachen nicht zwingend unterschiedlich auf die Mitspieler_innen verteilt, sondern Runde für Runde eine_n Gegner_in ausschaltet. Das hat sich bisher als besonders verlässlicher Plan erwiesen.

Fazit und Aufruf

Alles in allem macht mir das Deck wirklich sehr viel Spass. Ein starker, mächtiger Commander und fünf Farben sind einfach toll. Wer sich für dieses Deck entscheidet, die/der hat sicherlich kein kompetitives Deck in der Hand. Aber eines das Spass macht. Und genau darum geht es mir bei EDH.

Wie schon erwähnt bin ich überhaupt kein affiner EDH-Spieler. Auch fehlt mir ab und an die Zeit, um mich wieder komplett in die neuen Sets einzudenken – geschweige denn die älteren. Deswegen der Aufruf an die EDH-Pros, ob ihr vielleicht ein paar Tipps habt, um das Deck ein bisschen zu verstärken? Vielen Dank, eure Magic Nuss

Autor

Magic Nuss ist passionierter Modern und Limited Spieler. Mit seinen Artikeln und Berichten versorgt er die Schweizer Magic Community mit den aktuellsten Themen und Geschehnissen rund um unser heiss geliebtes Sammelkartenspiel. Wenn Magic Nuss gerade nicht in die Tasten haut, dann trifft man den Jund-Fanatiker auch hie und da in den Berner Ligen oder an internationalen Grand Prix. Magic Nuss legt grossen Wert auf Fairness im Spiel und in der Magic Community.

Autor: Magic Nuss

Magic Nuss ist passionierter Modern und Limited Spieler. Mit seinen Artikeln und Berichten versorgt er die Schweizer Magic Community mit den aktuellsten Themen und Geschehnissen rund um unser heiss geliebtes Sammelkartenspiel. Wenn Magic Nuss gerade nicht in die Tasten haut, dann trifft man den Jund-Fanatiker auch hie und da in den Berner Ligen oder an internationalen Grand Prix. Magic Nuss legt grossen Wert auf Fairness im Spiel und in der Magic Community.

4 Gedanken zu „5C Niv-Mizzet EDH – ein schüchterner Versuch“

  1. Sehr cooles Deck. Ich habe auch einmal ein Niv-Mizzet Deck gebaut, einfach einfach zum schauen wie weit man es mit Multicolor treiben kann und wie man maximum Value aus Niv holen kann. Landcycler sind natürlich super, da sie erlauben weniger Länder zu spielen und den Multicolor-Karten-Anteil hoch zu halten. Ich zhab auch noch alle Borderposts (z.b. Fieldmist Borderpost) gespielt als pseudo-länder die auch mit Niv gefunden werden. Es gibt auch noch ein paar multicolor 1-mana Cycler die ich gespielt habe (einfach das man noch mehr Karten findet mit Niv), die haben mich aber nicht überzeugt. Ich hatte fast nie das Problem zu wenig Karten zu haben, sondern mehr die Karten auf der Hand „los zu werden“, ich musste häufig nach einem Niv Karten abwerfen. Billige Karten sind sehr wichtig im Deck. Ich hab auch einiges an Mass-Removal gespielt, ist schliesslich immer noch Commander (dabei muss ich sagen das meine Version um einiges weniger Kreaturen gespielt hat als deine).
    Hier sind einige Karten die ich gsepielt habe die dich ev. auch interessieren könnten:
    Mass Removal: Kaya’s Wrath, Time Wipe, Merciless Eviction, Gaze of Granite, Pernicious Deed

    Andere Karten: Casualties of War, Cloudblazer, Vengeful Rebirth, Mirari’s Wake, Reborn Hope, Extract from Darkness, Venser, the Sojourner, The Scarab God, Mistmeadow Witch, Coiling Oracle, Growth Spiral, Find // Finality, Bring to Light, Baleful Strix, Decimate, Aura Shards, Cloven Casting

    1. Vielen Dank für all die wertvollen Tipps! Das nenn ich mal eine Top-Rückmeldung!
      Das mit den Karten „loswerden“ ist in der Tat ein Problem, das mir auch aufgefallen ist. Gerade dadurch auch, weil man viele Länder braucht. die neue Dryade könnte hier abhilfe schaffen. Ich werde definitiv 2-3 dieser vorgeschlagenen Removals reinnehmen. Welche hatten dir am besten gefallen?

      Da jetzt wohl auch Jegantha ins Deck kommen wird muss ich schauen, dass die Karten auch passen. Kaya’s Wrath oder Casualties of War scheinen dann nicht mehr spielbar zu sein. Jedoch finde ich gerade die Strix sehr gut als early Drop. Aura shards unbedingt. Ich denke gerade in einem Multiplayer-Game kann diese Karte sehr wichtig sein. Ich schau mir deine Vorschläge an, auch in Bezug auf die Manakurve. Vielen herzlichen Dank für deine ausführliche und tolle Hilfe!

  2. Joiner Adept und Leyline Prowler dürfen glaub raus.
    wenn du sie funktional ersetzen willst -> das Ding aus Modern Valakut und Coiling Oracle

    Dann empfehle ich noch:
    1xNahiri, the Harbinger
    1xCoalition Relic
    1xSol Ring
    1xMirari’s Wake
    Weniger Taplands (besonders die cycle-) und Farblos-Lands, dafür Filter, Fetch- und Dual/Shocks.

    1. Danke für die guten Tipps! Nahiri finde ich wirklich eine Spicy-Idee, wie auch Coalition Relic und Mirari’s Wake. Jedoch bin ich mir bei Sol Ring nicht ganz sicher. Ich hatte den zu Beginn drin. Aber da ich ja viele Farben brauche macht er nicht mehr wirklich viel. Zudem auch kein Target für Niv-Mizzet… Aber ich glaube hier scheiden sich die Geister 🙂

Kommentare sind geschlossen.