Mystery Drafts sind phantastisch

Veröffentlicht am Schlagwörter ,

Wer in den letzten drei Monaten noch an einem Magicfest teilnehmen durfte, kennt sie hoffentlich, die Mystery Booster. Ein „Set“, das aus über 1’500 unterschiedlichen Karten besteht! Ursprünglich wurde vermutet, dass Wizards einfach ein Produkt herstellt, mit dem sie Chaos Drafts direkt verkaufen können, anstatt dass Händler alte Lagerbestände aufbrauchen, was Wizards kein Einkommen beschert. Seit ich das Set gedraftet habe, sehe ich das aber anders. Das Power Level ist viel höher als im typischen Chaos Draft. Fast alle Karten im Set sind spielbar. Und der Wert der Reprints ist ebenfalls beeindruckend – gerade für Commander und Pauper Spieler_innen dürfte das Set massiv helfen, Karten erschwinglicher zu machen.

Im Draft mit dem Set hat man von allem das Beste:

  • Chaos Draft: Man sieht kaum einmal dieselbe Karte mehrmals im Draft und kann auf keine bestimmte Karte spekulieren. Anstatt die Synergien des Sets zu lernen, muss man kreativ sein und Synergien selber finden.
  • Masters Set: Hohes Powerlevel, kaum unspielbare Karten oder welche mit Set-Mechniken, die eine gewissen Dichte brauchen (z.B. Energy).
  • Cube: Divers aber überall sind Synergien zu finden.
  • Commander: Schräge Interaktionen und witzige, ungewöhnliche Karten.

Bislang gab es die Edition nur am Magic Fest, doch am 13. März wurde auch eine Retail Version veröffentlicht. Anstelle der „Playtest“ Karten, die zum Teil eher an ein Un-Set erinnern, gibt es eine Foil Karte aus einer ebenfalls riesigen Auswahl. Die Playtest Karten sind zwar witzig (und manche auch sinnvoll, so gibt es Enchantmentize bereits als „echte“ Karte One with the Stars) in Theros), aber andere wie Time Sidewalk hat man nach ein paar Mal gesehen und Problematic Volcano macht vor allem alles viel komplizierter.

Einige der Playtest Karten, die nur in den Magicfest Boostern zu finden sind. Von quasi sinnlos (One with Death, Imaginary Friends) über interessante Designs (Patient Turtle, Taiga Stadium, Blood Poet) zu schräg (Do-Over, Gunk Slug, Metagamer).

Synergien quer über alle Formate

Mit im Format sind auch Karten aus Commander Sets und Zusatzsets, die noch nie in einem Limited Set waren. Gerade die Karten aus dem Global Series: Jiang Yanggu & Mu Yanling haben wohl die meisten von uns noch gar nie gesehen.

Am Release Draft hatte mein Gegner in seinem Deck Dolmen Gate plus Gaea's Protector. Das war ziemlich übel für mich…

Ein paar Decks, die ich gedraftet habe:

Dictate of Heliod ist extrem Stark, vor allem wenn man auch noch einige Spells findet, die mehr als eine Kreatur machen.
Den Demonic Tutor haben mir meine freundlichen Nachbarn als 3. Pick im 2. Pack überlassen. Er war super. Meist konnte ich damit ein Land suchen, um dann z.B. Zug 3 Lingering Souls zu spielen…
Winding Constructor und Corpsejack Menace sind beide aufgrund ihren ordentlichen Power/Thoughness im Deck; +1 counter konnte ich leider nicht machen.
Oh, und Drana ist eine der besten Karten im ganzen Format. Removal on a Stick, das normalerweise in 2 bis maximal 3 Zügen das Spiel beendet.
Value Splash: Meren of Clan Nel Toth mit zwei Gilt-Leaf Palace und einem Chromatic Star.

First Pack, First Pick

Leider können wir uns ja im Moment nicht zu physischen Drafts treffen. #firstworldproblem natürlich, aber trotzdem sehr schade. Ich freue mich sehr darauf, wenn die Pandemie vorbei ist und wir wieder draften können. Ich habe noch ein Preisbooster vom Release Draft geöffnet, damit wir uns über den First Pick unterhalten können:

Hat jemand Value gesagt? Schreibt in den Kommentaren, was ihr zum Spielen picken würdet – dass Teferi’s Protection deutlich teurer ist als der Rest der Karten ist nicht überraschend. Ein 3-Mana Fog ist im Limited keine gute Karte…
Autor

David ist begeisterter Drafter und Modern Spieler und hat spass, Tiny Leader Decks zu brewen. Er organisiert die Drafts in der Brass.

Wegen seinem Beruf in der Web-Entwicklung liess er sich überreden, diese Webseite zu betreiben.

Autor: David

David ist begeisterter Drafter und Modern Spieler und hat spass, Tiny Leader Decks zu brewen. Er organisiert die Drafts in der Brass. Wegen seinem Beruf in der Web-Entwicklung liess er sich überreden, diese Webseite zu betreiben.

Ein Gedanke zu „Mystery Drafts sind phantastisch“

  1. Hei
    Has bis ize inisch draftet u has super gfune as het so öpis wie commander drafte. Powerlevel hets blödsin to do stuff hets hufe u as macht spass was mi dezue bringt das set meh zdrafte numa wägem spüuerlebnis wo jedesmau anders isch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.