FNM – 31/01/20 & 07/02/20

Veröffentlicht am Schlagwörter ,

Nach einem guten Start in die FNM-Season von Theros Beyond Death, hat sich nun bei Magic Nuss eine Durststrecke breitgemacht. Welche Decks führten dazu?

FNM

Theros Beyond Death ist definitiv in den LGS angekommen. Seit drei Wochen gehört das alte-neue Set zum FNM-Alltag. Ein schönes Set, meiner Ansicht nach. Die Spiele sind sehr schnell. Und wer nicht auf Synergien setzt, die/der hat es meist schwierig die Truppe zum Sieg zu navigieren. Da wir aber noch ganz am Anfang der FNMs stehen, setzte Magic Nuss nach einem fulminanten Start zweimal auf Aggrostrategien.

Weil Magic Nuss aktuell gerade viel um die Ohren hat, gibt es hier gleich einen Double-Turnierbericht. Was kam bei den Drafts heraus? Hier die Deckliste des Drafts vom 31.01.2020:

Ja, ihr habt schon richtig gesehen. Ich spielte gerade mal 15 Länder. Bei dieser tiefen Kurve schien mir das auch ganz in Ordnung zu sein. Das Boros-Deck war aggressiv und kann auch mit den Rage-Hounds im Late(r) Game wieder auftrumpfen. Mit viel Hoffnung und Mut ging ich an die Matches. Leider mag ich mich gerade noch an das Erste gut erinnern. Nach einem Stand von 1:1 konnte ich meinen Gegner schnell unter Druck setzen. Mein Board roch nach Lethal! Der Gegner? Keine Handkarte. Und dann das grosse Erwachen. Mein Gegner topdeckt sein Kiora Bests the Sea God, beschwört einen monströsen Hexproof-Kraken und dann war es für mich vorbei. Mega Pech. Oder vielleicht Glück? Denn wie ich noch erfahren hatte, war im Deck meines Gegners mit Nadir Kraken und Elspeth reichlich Value am Start. Das zweite Match konnte ich dann für mich entscheiden, musste mich aber im dritten wieder geschlagen geben. 1-3 war das Endresultat. Und ob ihr es glaubt oder nicht, trotz 15 Ländern schaffte ich es immer wieder geflooded zu sein. So ist halt Magic. Aber Spass hatten die Matches dennoch gemacht.

Die Aggrostrategie ging leider nicht ganz auf. Aber hat Magic Nuss was daraus gelernt? Wohl kaum. Hier die Liste des Drafts vom 07.02.2020:

Schon wieder Boros Aggro. Mein first Pack first Pick: Elspeth! Ein wirklich toller Start in ein FNM! Nicht nur weil mir die Karte sehr gut gefällt, sondern weil es auch immer Spass macht eine Mythic zu rippen. Und das passiert bei mir leider wirklich nicht sehr oft (an den FNM-Drafts). Das Deck hatte eine leicht höhere Kurve, sodass ich mich für 16 Länder entschied.

Im ersten Match konnte ich mich im Boros-Mirror klar mit 2-0 durchsetzen. Auch im zweiten Match konnten meine kleinen Kreaturen mit 2-0 gegen ein Kiora Bests the Sea God-Deck auftrumpfen. Zum Glück war ich immer schnell genug, sodass die Sage nie den Weg auf das Spielfeld fand. Irgendwie zieh ich immer Gegner mit dieser Saga an. Schon lustig.

Im Finalmatch konnte dann aber Michael seine Revanche nehmen. Mit seinem Mono-Black double Gary Deck liess er mir im ersten Game keine Chance. Im zweiten Game überrannten dann meine Boros-Dudes die Black Army. Dann das Endgame. Meine Hand schien top zu sein. Eine schöne Curve. Zwei Länder. Wenn ich das dritte Land zeitnah ziehe, dann hauen die Viecher nur so rein. Aber es kam wie es kommen musste. Nach vier Zügen fand ich immer noch kein Land und musste schon mit Discards beginnen. Keine Chance für mich. Aber ein grosses Lob für Michael und seine Black Army! Das Deck war stark und er spielte es gekonnt zum Sieg. Endresultat für Magic Nuss: 2-1. Besser als die Woche davor, aber noch nicht gut genug.

Nichtsdestotrotz ging ich nicht mit leeren Händen nachhause. Drei Gewinnbooster waren dabei, die am darauffolgenden Tag gerippt wurden. Und siehe da:

Nicht schlecht würde ich sagen. Das ist doch eine schöne Belohnung. Nach zwei FNMs mit 1-2 und 2-1 Endresultaten schaue ich gespannt auf den kommenden Freitag und freue mich darauf, mich wieder in der antiken Welt von Theros zu verirren. Auch wenn nur für ein paar Stunden. Aber diese geniesse ich immer sehr. Eure Magic Nuss

Appendix: Magic Nuss hält an der Trivia fest, dass es beide Male nicht zum Sieg reichte, weil der Entenflüsterer in den Ferien ist. Somit standen die Sterne ohnehin sehr schlecht für einen Sieg. Denn ohne Ente im Bauch kann es ja nur schwierig werden.

Autor

Magic Nuss ist passionierter Modern und Limited Spieler. Mit seinen Beiträgen versorgt er die Schweizer Magic Community mit den aktuellsten Themen und Geschehnissen rund um unser heiss geliebtes Sammelkartenspiel. Wenn Magic Nuss gerade nicht in die Tasten haut, dann trifft man den Jund-Fanatiker auch hie und da in den Berner Ligen oder an internationalen Grand Prix. Magic Nuss legt grossen Wert auf Fairness im Spiel und in der Magic Community.

Autor: Magic Nuss

Magic Nuss ist passionierter Modern und Limited Spieler. Mit seinen Beiträgen versorgt er die Schweizer Magic Community mit den aktuellsten Themen und Geschehnissen rund um unser heiss geliebtes Sammelkartenspiel. Wenn Magic Nuss gerade nicht in die Tasten haut, dann trifft man den Jund-Fanatiker auch hie und da in den Berner Ligen oder an internationalen Grand Prix. Magic Nuss legt grossen Wert auf Fairness im Spiel und in der Magic Community.