Modern Esper Emryza

Veröffentlicht am Schlagwörter , , , ,

Die Magic Nuss hat wieder Bock auf etwas Neues. Nicht, dass nun Jund passé wäre. Nein, nein! Sondern mal wieder etwas anderes dazwischen spielen. Wie wäre es mit der Liaison zwischen Emry und Urza – also Emryza?

Haha! Ja, ich muss selber lachen. Der Name ‚Emryza‘ ist wirklich so schlecht, dass es mich selbst fast vom Hocker haut. Wie dem auch sei. Irgendwie lässt mich das Thema mit Emry, Lurker of the Loch, Mishra's Bauble und Mox Amber nicht so ganz los. Und das schon seit meinen Kinurzo-Zeiten. Es macht einfach total Spass, wenn man Turn 1 schon eine Emry aufs Feld klatschen und dann für mächtig Furore sorgen kann. Free artifacts: Thanks a lot!

Nun ist leider Uro nicht mehr Teil von Modern. Ich schreibe wirklich ‚leider‘. Das meine ich ernst. Ich spielte ihn gerne, den Titanen. Und als Jund-Spieler hatte man auch immer irgendwie eine Antwort dagegen. Aber die anderen hochgetunten Decks haben das anscheinend nicht. Schon irgendwie eine Ironie, nicht? Schade drum.

Irgendwie kann mich aber keines der aktuellen Urza-Decks überzeugen. Auf Inifnite-Combos habe ich sowieso keine Lust. Ich mag lieber fighten, nicht auf schönere Zeiten warten. Also habe ich mich wieder mal an den Zaubertopf getan und eine Emry-Urza-Midrange-Verion hingeblättert. Hier ist sie: Voilà!

Ich hab mir gedacht, ich springe über meinen Schatten und nehme eine der dämlichsten Karten aller Zeiten, Urza's Saga, ins Deck. Ich hatte noch nie damit gespielt – nur dagegen. Und das oft sehr erfolglos. Das Teil kann aber so viel und passt ja perfekt zu seinem alten Herrchen (Urza, für diejenigen, die es nicht geschnallt haben). Ein Muss also! Oder doch nicht?

Den Esper Sentinel habe ich auch gleich noch reingepackt. Einfach so, um gegen die Affendecks irgendetwas Turn 1 aufs Spielfeld zu legen. Und auch sonst ist der kleine Esper-Freak ziemlich gut, so ist er auch ein Artefakt, was gut für Emry und die Constructs von Urza und seiner OP-Saga ist. Und im Gegensatz zum Affen, kann der Sentinel mit Emry wieder seinen Weg aufs Spielfeld zurückbringen. Schön, nicht?

Thought Monitor hatte ich noch nie gespielt. Aber zusammen mit Emry muss das schon Spass machen. Block, mit Emry zurückholen, immer wieder zwei Karten zu ziehen – das scheint schon ziemlich spassig zu sein. Das muss ich unbedingt ausprobieren!

Dakkon, Shadow Slayer ist ja wirklich nicht die stärkste Karte. Aber mir gefällt das eine Artwork und ich möchte die Karte gerne mal ausprobieren. Zudem ist Dakkon nicht mal schlecht. So hilft er uns Artefakte in den Friedhof zu befödern, die ja mit Emry nicht verloren sind. Und er ist auch ein Removal zugleich. Not bad!

Der Rest ist starker, vor allem weiss-lastiges Beigemüse (ja, Herr Weibel, weiss ist wirklich OP geworden!). Aber Portable Hole finde ich noch ziemlich spannend. Ist das eher ein 4-of? Ich habe schon einbisschen Angst, dass die Karte einfach nur in der Hand herumliegt und sich langweilt.

Ins Sideboard habe ich noch zwei Wurmcoil Engine reingepackt. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass die Constructs doch nicht ausreichen, um Genug Schaden anzurichten. Oder was meint ihr? Den Wurm lieber ins Main-Deck?

Nun, bevor ich Geld im Wert eines Kleinwagens aus dem Fenster gleich in die Hallen des MKM werfe, so würde ich mich sehr über euer Feedback zum Deck und zum Sideboard freuen. Was denkt ihr über das Deck? Kann das was? Nur FNM oder sogar für ein Turnier? Oder nicht mal FNM? Danke für euer Feedback! Smash it! Eure Magic Nuss

P.S.: Hier unten hat es ein Kommentarfeld. Das darf man nutzen 😉

Autor

Magic Nuss ist passionierter Modern und Limited Spieler. Mit seinen Beiträgen versorgt er die Schweizer Magic Community mit den aktuellsten Themen und Geschehnissen rund um unser heiss geliebtes Sammelkartenspiel. Wenn die Magic Nuss gerade nicht in die Tasten haut, dann trifft man den Jund-Fanatiker auch hie und da in den Berner Ligen oder an internationalen Grand Prix. Magic Nuss legt grossen Wert auf Fairness im Spiel und in der Magic Community.

Autor: Magic Nuss

Magic Nuss ist passionierter Modern und Limited Spieler. Mit seinen Beiträgen versorgt er die Schweizer Magic Community mit den aktuellsten Themen und Geschehnissen rund um unser heiss geliebtes Sammelkartenspiel. Wenn die Magic Nuss gerade nicht in die Tasten haut, dann trifft man den Jund-Fanatiker auch hie und da in den Berner Ligen oder an internationalen Grand Prix. Magic Nuss legt grossen Wert auf Fairness im Spiel und in der Magic Community.

2 Gedanken zu „Modern Esper Emryza“

  1. Sehr coole Idee, aber meiner Meinung nach ein bisschen greedy

    1) Wenn man schon 3 Farben spielt ist Urza’s Saga vllt. ein bisschen schwierig
    2) Du spielst auch 4 Drops, hast aber kaum Mana acceleration (bis auf Mox Amber into Emry) und nur sehr wenige Laender…

    Ich wuerde vorschlagen zunaechst nur eine zweite Farbe zu spielen und dann zu schauen ob eine dritte Farbe nuetzlich/noetig ist.

    Da du auch Urza und Thought Monitor spielst, waere es vllt. gar nicht schlecht, mehr „Artefakt“-Ramp Karten zu spielen wie z.B. Moonsnare Prototype.

    Viel Spass beim Brewen 🙂
    Gruss Patrick

    1. Hey Patrick! Vielen Dank, dass du den Text gelesen und hast und auch für dein Feedback! Das freut mich sehr 🙂
      In der Tat sind vier Sagas und 3Color greedy. Dachte aber, wenn das Jund Sagavan schafft, dann sollte ich das auch mit den Mox Ambers hinkriegen.
      Ich denke auch, dass das Deck in der Tat als Azorius konsistenter wäre. Aber ich liebe einfach 3Color :-). Ich schau mal wie es läuft, sonst folge ich deinem Rat ;-).
      Oder Springleaf Drum?
      Merci vielmals! Und lg, Magic Nuss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.