Kinnan und Urzo = Kinurzo?

Veröffentlicht am Schlagwörter , ,

Ikoria brachte neue interessante Karten auf den Markt. Meine ganze Aufmerksamkeit galt jedoch von Anfang an Kinnan. Warum? Das erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Viele neue, spannende Karten erweitern seit dem Release von Ikoria die Magickollektion. Während sich wohl viele auf Luminous Broodmoth, Lukka, Coppercoat Outcast oder Fiend Artisan freuten, so galt meine ganze Aufmerksamkeit Kinnan, Bonder Prodigy. Natürlich musste ich wegen dem Namen ein bisschen schmunzeln; erinnert er mich an die legendäre Komödien-Sitcom „Kenan & Kel“ aus den 90ern :-). Das war noch grosses Kino!

Quelle: https://www.imdb.com/title/tt0115231/

Wie dem auch sei. Warum ist Kinnan so interessant? Für zwei Mana spielt man einen Simic Accelerator. Mit Manadorks oder Moxen kann man doppeltes Mana erzeugen. Also doppelt Ramp! Und mit dem doppelt Ramp kann man auch bald schon die Fähigkeit von Kinnan aktivieren und Kreaturen en masse raushauen.

Artwork: Jason Rainville

Dazu kommt, dass Kinnan dieselben Farben wie Uro, Titan of Nature's Wrath hat. Mein erster Gedanke war, dass Kinnan doch wunderbar ins Sultai Urzo-Deck passen müsste. Dafür verwies ich die vier Ice-Fang Coatl in die Reservemannschaft (mal zum Testen). Somit sieht das Deck „neue“ so aus:

Nein, die Combo mit Thopter-Sword möchte ich nach wie vor nicht spielen. Es gefällt mir nicht, einfach auf eine Combo hinzuarbeiten. Mich interessiert es vielmehr in schönem Midrange-Style harte Kämpfe zu führen. Das ist Geschmacksache. So sollte es ja auch sein. Denn so haben alle was von Urza.

Nun gut, warum aber jetzt Kinnan in diesem Urzo-Deck? Der Grund dafür ist Ramp. Früher war das Deck mit Mox Opal ein Porsche 911. Jetzt ist es irgendetwas zwischen 3er BMW und Mini Cooper, die sich bei der Bahnhofrunde um den Titel „Master-Gangsta“ streiten. Heisst, das Deck ist schnell, aber nicht mehr ganz so schnell und edel wie zuvor. Nun stellt sich die Frage, ob mit Kinnan ein neues Tuning dazukommt, um irgendwie an die 911er Performance heranzukommen.

und Gilded Goose sind die beiden wichtigen Rampers. Insbesondere Mox Amber mit Emry, Lurker of the Loch in Zug eins kann schon ziemlich was anstellen. Aber in Zug zwei, mit Kinnan zusammen, machen Amber oder Goose je gleich zwei Mana! Hat man die Gans und den Mox zusammen, so macht man 4 Mana! Also in Zug zwei Urza? I‘m in! Nach Sideboard in Zug zwei Questing Beast oder Zug 3 Ashiok, Nightmare Muse? Yes please! Und sobald Urza, Lord High Artificer dann auf dem Feld ist, dann geht es richtig Rund mit all dem vielen Mana, das die Artefakte produzieren.

Obwohl man es vielleicht nicht denkt, Emry spielt in diesem Plan eine zentrale Rolle. Denn mit Emry kann man die Moxen finden und wieder aus dem Friedhof casten. Das ist enorm wichtig, gerade wenn man mehr als einen Mox spielt. Denn mit zwei Moxen und Kinnan macht man ja auch gleich vier Mana. Toll nicht? Und man darf nicht vergessen, auch Arcum's Astrolabe wird zur Rampkarte.

Zudem erhällt auch Engineered Explosives einen Boost, da man mit dem vielen Mana die Auslösung viel einfacher gestalten kann. Und immer wieder spielen mit Emry.

Es stellt sich auch die Frage, ob vielleicht Walking Ballista eine Option wäre, um das viele überschüssige Mana sinnvoll einzusetzen. Hier kommt auch wieder Emry ins Spiel, mit der man die Ballista immer wieder aufs Neue aus dem Friedhof heraus spielen kann. Jedoch bin ich mir unsicher, wie viele ich davon spielen sollte und was cutten. Hat hier jemand vielleicht eine Idee?

Ob man nun das ganze Playset an Kinnans spielen soll, darüber lässt sich streiten. Zum Ausprobieren finde ich aber das Playset ein Muss! Vielleicht reichen Auch drei. Aber schauen wir mal. Kinnan verändert das Mana enorm in diesem Urzo-Deck. Ich bin gespannt, ob er wirklich den erhofften Effekt zum Deck beitragen kann. Oder spielt man am Schluss doch wieder einfach die Ice-Fang Coatl? Man weiss es noch nicht, aber ich finde es wirklich einen Versuch wert.

Was denkt ihr über Kinnan im Allgemeinen? Und was denkt ihr über ihn in meinem Urzo-Deck? Ich bin gespannt auf eure Kommentare und Hilfe. Eure Magic Nuss

Autor

Magic Nuss ist passionierter Modern und Limited Spieler. Mit seinen Beiträgen versorgt er die Schweizer Magic Community mit den aktuellsten Themen und Geschehnissen rund um unser heiss geliebtes Sammelkartenspiel. Wenn Magic Nuss gerade nicht in die Tasten haut, dann trifft man den Jund-Fanatiker auch hie und da in den Berner Ligen oder an internationalen Grand Prix. Magic Nuss legt grossen Wert auf Fairness im Spiel und in der Magic Community.

Autor: Magic Nuss

Magic Nuss ist passionierter Modern und Limited Spieler. Mit seinen Beiträgen versorgt er die Schweizer Magic Community mit den aktuellsten Themen und Geschehnissen rund um unser heiss geliebtes Sammelkartenspiel. Wenn Magic Nuss gerade nicht in die Tasten haut, dann trifft man den Jund-Fanatiker auch hie und da in den Berner Ligen oder an internationalen Grand Prix. Magic Nuss legt grossen Wert auf Fairness im Spiel und in der Magic Community.