EDH-Community: Philippe

Veröffentlicht am Schlagwörter ,

Im ersten Teil der EDH-Community-Kolumne dreht sich alles rund um Philippes Pet-Deck: Gitrog!

edh

Als erstes Sealed Magic Produkt kaufte ich mir mit ca. 12 Jahren am Bahnhofskiosk das Theme Deck ‚Golgari Swarm‘ aus Ravnica, City of Guilds. Es war Liebe auf den ersten Blick. Bis heute ist GB meine bevorzugte Farbenkombination. So ist es auch nicht überraschend, dass Gitrog mein absolutes Pet-EDH-Deck ist. The Gitrog Monster ist quasi ein one-card Combo Piece: Ich muss nur Länder in meinen Yard bringen und der Frosch füttert sich selbst.

Haupt-Wincon ist Strip Mine-recursion mit mehreren Landdrops pro Zug. Da locke ich meine Gegner_innen schnell aus dem Game. Weiter kann ich mit Karten wie Worm Harvest, Ayula's Influence oder Titania, Protector of Argoth einen massiven Boardstate produzieren und das Spiel mit swarmen beenden. Schliesslich produziert The Gitrog Monster selbst so viel Card Advantage, dass ich viele Games einfach mit Value irgendwie gewinne.

Game Plan ist meistens ein frühes Gitrog zu sticken (oft T3 dank Ancient Tomb, depletion lands, land tutors, etc.) und möglichst rasch Value zu produzieren. Ich kann aber auch mit langsameren Starthänden gewinnen. Dann brauche ich einfach einen alternativen Weg, um Card Advantage zu generieren: Sylvan Library, Oracle of Mul Daya, Crucible-Effekte oder Boardsweeper sind die Karten, die ich in einer langsameren Starthand am meisten sehen möchte.

Commander (1)

Planeswalkers (1)

Gitrog, mein Absolutes Pet-Deck, ein Lands/Control Deck und vom Powerlevel her sicher ziemlich hoch. Bei der Removal-Suite freue ich mich auf Culling Ritual und Witherbloom Command aus Strixhaven. Weiters wäre ein extra Land Drop-Spell gut. Ich denke hier besonders an Wayward Swordtooth, der mir noch fehlt.

Da es sich hier um mein Lieblingsdeck handelt, werde ich sicher irgendwann auch etwas teurere Upgrades reinnehmen, die auch das Powerlevel nochmals pushen würden. Ich denke hier besonders an Mana Crypt, Jeweled Lotus und Cabal Coffers. Auch ein Bayou wird irgendwann wohl hinzukommen.

Um den Skirge Familiar/Dakmor Salvage-Combo werde ich irgendwann nicht mehr herumkommen, da es sich hier um ein hohes Powerlevel handelt. Mit Ayula's Influence und Dakmor Salvage kann ich dank Kozilek’s reshuffle zwar jetzt schon quasi infinite gehen, gewinne aber das Spiel nicht gleich auf Anhieb.

Autor
Philippe
Philippe

Erstmals mit Magic in Berührung kam ich auf dem Pausenhof, zur Zeit von Ravnica, City of Guilds. Bis heute ist Ravnica mein Zuhause im Multiversum. Danach habe ich mehrere Jahre on/off casual magic gespielt, bis es mir mit dem Return to Ravnica 2012 so richtig den Ärmel reinnahm. Am liebsten spiele ich Draft und EDH, bin aber auch öfters in der Modern-Liga anzutreffen.

Autor: Philippe

Erstmals mit Magic in Berührung kam ich auf dem Pausenhof, zur Zeit von Ravnica, City of Guilds. Bis heute ist Ravnica mein Zuhause im Multiversum. Danach habe ich mehrere Jahre on/off casual magic gespielt, bis es mir mit dem Return to Ravnica 2012 so richtig den Ärmel reinnahm. Am liebsten spiele ich Draft und EDH, bin aber auch öfters in der Modern-Liga anzutreffen.

6 Gedanken zu „EDH-Community: Philippe“

    1. Merci und schwirig zum säge, wenn 1:1 die liste, de sicher es paar 100 Franke, scho nur wäg de ganze Fetchlands, aber es geit sicher o biuiger oder o tüürer. Bi mir het sich das so über d jahre immer wider chli zämeghüft bi dem Deck, drum dr gnau pricetag kenni nid, finge aber das isch o ds schöne a EDH, das me mal nöime cha afah und laufend züg drzuechoufe, upgrade, usmiste was eim nümm gfaut etc.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.