Swiss Magic Masters 2019 – Ein fantastisches Event

Veröffentlicht am Schlagwörter

Die zweiten Swiss Magic Master boten Raum für das grösste Modern und Legacy Turnier in der Schweiz.

Swiss Magic Masters

(English translation available here)

Die zweite Ausgabe der Swiss Magic Masters am letzten Wochenende war ein grossartiges Fest und hat alle Rekorde gebrochen. Über 400 Magic-Begeisterte reisten aus der ganzen Schweiz nach Bern in die schöne Kubus Event Location. Das Modern Main Event mit sagenhaften 161 Players dürfte zudem der grösste Modern Turnier in der Schweiz gewesen sein. Auch das Legacy Event mit 115 Players kann sich sehen lassen. Das Aareboge Team ist überglücklich, stolz und bedankt sich bei allen die gekommen sind.

Das Tessin, die Westschweiz, die Zentralschweiz, Zürich, St. Gallen usw., an diesem Wochenende war die Magic Schweiz ein Dorf und alle haben mitgefeiert. Competitive Events, Spass und Geselligkeit schlossen sich nicht aus. Im Gegenteil, man spürte die gute Laune überall.

Gespielt wurden 5 Main Events : Modern / Legacy / Limited / Standard / Tiny Leaders, dazu ein Modern Rebound Event am Samstag und ein erstes Modern Trial am Sonntag, bei dem man sich bereits Byes für die SMM 2020 sichern konnten. Daneben wurde auch Throne of Eldrain und Modern Horizons gedraftet.

Zu einem richtige Fest gehört auch das Drumherum. Die Location war gefüllt mit den grössten und bekanntesten Händlern der Schweiz sowie ausländischem Besuch aus Strassburg. Die Händler waren bestens vorbereitet und haben sich gegenseitig mit Bling Bling-Angeboten übertroffen. Bei Martins Stand Mindtwistmtg konnte man seine Card Altering Kunst bewundern oder selber zum Pinsel greifen. Seine Werke findet ihr auf seiner Facebook Seite.

Der Stream von unserem Broadcaster Team Commetary Swiss Gaming, angeführt von Bryan Allimann und dem Kommentatorenteam Simon Hofmann, Sascha Lüscher, Reto Bürgin, Jonas Walther und Matthias Obrist machte über das Wochenende einen super Job und konnte vor Ort im Public Viewing gleich neben immer besetzten Magic Arena PCs angesehen werden. Vielen Dank euch allen. Der Stream wurde aufgenommen und wird in nächster Zeit auf Youtube veröffentlicht werden.

Ein grosses Lob geht an die Catering Chefin Iris, die an beiden Tagen leckere Mittagsmenus gekocht und zusammen mit Perla, Leyla und Tamara ein kulinarisch abwechslungsreiches Angebot an Getränken und Foods im Angebot hatte. Auch die Cupcakes waren wieder lecker dieses Jahr. Wer von euch hat gemerkt, dass man die Beschriftungen oben auch mitessen konnte? 🙂

Lecker!

Die Top 8 Decklists werden wir später diese Woche via http://www.mtgtop8.com publizieren. Ebenso werden die Streams und Highlights via Twitch Replay auf http://www.twitch.tv/aarebogemagic und auch auf unserem Youtube Kanal zu sehen sein.

Nicht alles kann perfekt funktionieren. Dank Softwareproblemen beim Wizardseigenen WER-System, welches DCI Nummern nicht mehr erkennen wollte, dauerte die Registration am Samstag leider länger als gewollt. Dafür entschuldigen wir uns uns versprechen beim nächsten Event Verbesserung. Auch die Idee mit Online Pairings werden wir diskutieren – am Sonntag hat das Experiment mit „Pairings per Whatsapp“ schon mal funktioniert. Falls ihr weiteres Feedback habt könnt ihr diese gerne via Kommentarfeld oder per Email an uns zukommen lassen. Wir werden später diese Woche auch noch eine Umfrage machen, um Feedback zu sammeln.

Nun ein kleiner Überblick über die Main Events:

Modern

Im Modern Turnier kämpften 161 Players um die Trophäe. Nach 8 Runden und der Top8 konnte sich Pablo Rossi aus dem erfolgreichen Berner Collective Brutality – Team mit seinem Lieblingsdeck 5 Color Humans feiern lassen. Nachdem er am Aareboge SMM Ostertrial im Final noch an seinem Teammate Daniel Fahrni gescheitert war, reichte es am Main Event nach ganz oben! Herzliche Gratulation. Es zeigt sich einmal mehr, dass man im Modern nur bedingt Metagaming betreiben kann. Viel wichtiger ist die Deckerfahrung.

Erst im Finale gestoppt wurde Loïc Favre aus Genf mit einem spannenden Kethis, the Hidden Hand Combo Deck, das aus einer Standard Variante entstanden ist. Zum Glück kann man in Modern inzwischen auf 8 Moxe zurückgreifen: Mox Opal und Mox Amber .

Swiss Modern Master 2019 Pablo Rossi und Finalist Loïc Favre
Zuhause bei Rossis wurde noch gebührlich auf den Sieg angestossen. Prost!

Limited

61 Players versuchten sich an Throne of Eldraine Sealed. Die besten 8 durften die Endplatzierungen in einem Draft unter sich ausmachen, aus dem der Berner Oberländer Thomas Gobeli als Sieger hervorging. Nach dem Sieg von Sascha Giger im letzten Jahr bleibt dieser Titel somit im Berner Oberland.

Sealed Deck von Thomas Gobeli
Top 8 Draft Deck von Thomas Gobeli
Trophy und ein paar Errungenschaften von den gewonnenen CPs
Finalist Fabian Furger links und Swiss Limited Master 2019 Thomas Gobeli rechts.

Tiny Leaders

Das Feld bei Tiny Leaders war mit 11 Players überschaubar. Zu gross war die Konkurrenz der parallel stattfindenden Modern und Limited Turniere. Nach 4 Runden gab es trotzdem eine Top 8, sodass so viel wie möglich gespielt werden konnte, was alle beteiligten freute. Gewonnen hat Ivo Grossholz mit seinem Chef Daretti, Ingenious Iconoclast. Er holt somit den Titel für die weltbekannte und legendäre Berner Brass Band. Die Trophäe vom Vorjahressieger Henning Beywl wandert also vom Weissenbühl in das Lorraine Quartier, dort wo das Tiny Leaders Format gelebt wird wie sonst an keinem Ort. Den Final verloren und damit 2. Platz erreicht hat Yves Schneider mit Ezuri, Renegade Leader Elves. Er hatte ohne Sideboard gespielt, da er von Duel Commander her davon ausging, dass man kein Sideboard hat in Tiny Leaders. Starke Leistung!

Ivo Grossholz – glücklicher Swiss Tiny Leaders Master 2019

Legacy

Im Legacy Turnier spielten 115 Players mit. Nach 7 intensiven, hart umkämpften Runden und einer spannenden Top 8 gewann ebenfalls ein Berner und zwar kein anderer als der sympatische Chris Rothen mit RUG Delver. Im Final musste sich Leonard Badenberg mit dem explosiven BR Reanimator 2-1 geschlagen geben. Schaut euch im Stream Replay (wird in den nächsten Tagen publiziert) selbst an, wie Chris das Delver Deck mit smarten Lines zum Sieg führte. Chris spielte zwar länger kein Legacy mehr, doch das RUG Delver Deck kennt er wie seine eigene Westentasche und dank dem altbewährten Stifle und der neuen Power von Card not found. konnte er sich den Titel holen.

Christian Rothen – Swiss Legacy Master 2019
Top8 Deck von Patrick Kistler / ungeschlagen in den Swiss Rounds

Standard

Das Standard Turnier hatte überschaubare 27 Spielende, die 5 Swiss Runden spielten und dann in den Top 8 um den Pokal kämpften. Entgegen dem Trend bei den Mythic Championships war das SMM Meta divers und spannend. Gewonnen hat am Ende des Tages Stefan Bill mit Temur Oko, nachdem er im Final Axel Vullie und sein Simic Food Deck overpowerte. Stefan hat sich mit seinem Deck sehr intensiv auf Magic Arena vorbereitet und ist bis auf Mythic Rank 30 der Ladder gestiegen und zeigte somit, dass er das Deck auch in Paper ohne Animationen bestens beherrscht. Obwohl das Deck vor allem für das gute Bant Golos Field Matchup bekannt war und von 27 Players nur 3 das Golos Deck spielten, konnte Stefan beweisen, dass dieses agressive Temur Oko Deck sich vor nichts verstecken muss. 100% Winrate auf Magic Arena / 100% Winrate an den Swiss Magic Masters 2019. Stefan hat Wort gehalten. Herzliche Gratulation!

Stefan Bill der aktuelle Standard Dominator

Schlussworte

4 von 5 Main Events in Berner Hand, wer hätte das gedacht?

Schlussendlich gab es jedoch eine gemeinsame Siegerin, welche wir alle teilen, die Schweizer Magic Community! Wir haben ein gemeinsames Hobby, das uns teilweise seit Jahren verbindet und durch solche Anlässe gestärkt wird. Topdecks sind manchmal Glückssache, doch solange wir uns gegenseitig Unterstützen und Spass am Spiel haben, gewinnen alle.

Liebe Community, wir bedanken uns und sehen uns hoffentlich bald wieder. Zum Beispiel an unseren wöchentlichen Ligen in den Formaten Modern, Legacy und Arena Standard, an den SMM Trials im ganzen Land oder an den Swiss Magic Masters 2020 im Herbst nächsten Jahres. Und wer weiss, vielleicht hat ja das Aareboge Team noch weitere Pläne 😉

Wer jetzt noch nicht genug hat, schaue sich noch die tollen Impressionen an, die Reto Bürgin aufgenommen hat.

Autor

Nach einer Karriere in Street- und Eishockey, wo er die Ehre hatte, für die Schweizer Nati zu spielen fand Dan zurück zu seiner alten Liebe Magic the Gathering. Er gründete die Modern Liga in Bern und engagierte sich im Aufbau der Community in Thun. 2018 hat er den Verein Aareboge Magic mit gegründet und ist aktuell der Vereinspräsident.

Daniel ist stolzer Familienvater, wo er ausserhalb von Magic Kraft schöpfen kann. Er mag auch Filme, Bücher, Brettspiele, Radfahren und Fitness, seinen Garten und gutes Essen ... vermutlich zu sehr.

Turnier Brags: 1x National Finalist, 2x Nationals Top8, 1x Swiss Magic Masters Finalist

Autor
 | Website

David ist begeisterter Drafter und Modern Spieler und hat spass, Tiny Leader Decks zu brewen. Er organisiert die Drafts in der Brass.

Wegen seinem Beruf in der Web-Entwicklung liess er sich überreden, diese Webseite zu betreiben.

Ein Gedanke zu „Swiss Magic Masters 2019 – Ein fantastisches Event“

  1. Ich hab das Wochenende ab und an in den Live-Stream reingeschaut. War wirklich unterhaltsam. Danke, dass ihr euch den Aufwand gemacht habt. 🙂

Kommentare sind geschlossen.