Cascading Temur – Legacy in Modern?

Veröffentlicht am Schlagwörter , ,

Temur ohne Blood Moon, aber mit Savage Knuckeblade. Das Deck ist ein Versuch, mein Legacy-Deck im Constructed-Modern zu adaptieren. Es ist noch eine grosse Baustelle. Dennoch macht das Deck einen riesen Spass!

Ob in Modern oder Legacy, ob in Standard oder Tiny Leaders, ein Deck zu brewen macht Spass, ist aber nicht immer ganz einfach. Nebst guten Kartenkenntnissen ist auch meist viel Zeit
erforderlich. Ich gehöre wohl nicht zu den erfolgreichen Brewmasters hier in der Region Bern, dennoch wage ich mich immer wieder gerne an diese Königsdisziplin. Ein Deck wie Jund oder Dredge vom Internet zu kopieren, die Karten auf MKM zu bestellen und anschliessend die Liga zu grinden, das ist auch eine Möglichkeit. Aber dennoch, manchmal gefällt es mir umso mehr, mal wieder janky als Brewer unterwegs zu sein.

Eine Karte gefiel mir schon immer. Sie fand aber nie wirklich ihren Weg in die Constructed-Formate: Savage Knuckleblade. Der Big Boy kommt spätestens im dritten Zug aufs Feld und versucht mit seinen drei Abilities oder schon nur mit seinem 4/4-Body für Fürore zu sorgen. Mit der Hilfe von Noble Hierarch gelingt dies auch schon im zweiten Zug. Schöne Sache! Aber um was geht es eigentlich im Deck? Im Grunde genommen ist Savage Knuckleblade einfach ein ’nice to have‘. Zusammen mit Bloodbraid Elf kann da jedoch mit der Haste-Ability einiges an Schaden auf den Gegner geschmettert werden. Das ist aber nur so ein Teilplan. Das Deck mit dem Namen ‚Cascading Temur‘ versucht eigentlich das Ähnliche zu machen wie Shardless Sultai im Legacy. Hier findet ihr meine alte Shardless Sultai Liste, als Deathrite Shaman noch legal war. Die Liste ist wahrscheinlich nicht der Knaller, aber sie bescherte mir dennoch zweimal ein Walk-Through (4-0 in Matches, resp. 8-0 in Games) in der Berner Legacy Liga. Der Masterzug ist Brainstorm, dann ein Ancestral Vision oder was man auch immer braucht auf die Bibliothek legen und schliesslich mit einem Shardless Agent ein Zwei-für-eins zu machen mit seiner Cascade-Ability. Schön oder? Mit Ancestral Vision kann man gleich drei Karten zwischen die Finger klemmen. Diese Strategie probierte ich nun auch im Modern aus. Alles jedoch um einiges langsamer. Als Brainstorm fungiert Jace, the Mind Sculptor. Manchmal hilft auch Serum Visions. Als Shardless Agent spiele ich Bloodbraid Elf. Hier ein Blick auf die Liste:

Mittlerweile kann ich doch auf einige Spiele online zurückblicken. Und wirklich, das Deck ist nicht mal schlecht! Wenn man eine gute Curve erwischt, dann kann man den Gegner in wenigen Zügen überrollen. Savage Knuckleblade macht stets eine gute Figur. Insbesondere gegen Control-Decks macht der Oger ziemlich Spass! Fast jede einzelne Karte ist für sich alleine gut und erzeugt Value. Ja ich gebe es zu, es ist auch ein Value-Deck. Jace, the Mind Sculptor kann zum Beispiel auch Spiele im Alleingang für sich entscheiden. Bloodbraid Elf ist nicht gleich schnell wie Shardless Agent. Da der Elf aber ein Mana mehr kostet, eröffnet dies einige neue Möglichkeiten. Ein sehr aggressives Tag-Team, das sich schon etliche Male bewährt hatte. Auch Vendilion Clique und Eternal Witness sind schöne Karten, die der Blutzopf gerne aufs Spielfeld begleiten darf.

Bisher hatte ich das Deck nur einmal in der Berner Modern-Liga gespielt. Und zwar mit einem 1-3 Finish, wenn ich mich richtig erinnere. Nicht gerade ein gutes Resultat, aber irgendwo muss man ja anfangen. Damit aus diesem 1-3 ein 4-0 wird, dafür braucht es noch ein bisschen Zeit und einiges an Feinschliff. Wo sind nun die grossen Brewmasters? Vielleicht habt ihr ja weitere Ideen für das Feintuning? Lasst es mich doch hier wissen. Ich freue mich darauf!

Autor

Magic Nuss ist passionierter Modern und Limited Spieler. Mit seinen Beiträgen versorgt er die Schweizer Magic Community mit den aktuellsten Themen und Geschehnissen rund um unser heiss geliebtes Sammelkartenspiel. Wenn Magic Nuss gerade nicht in die Tasten haut, dann trifft man den Jund-Fanatiker auch hie und da in den Berner Ligen oder an internationalen Grand Prix. Magic Nuss legt grossen Wert auf Fairness im Spiel und in der Magic Community.

Autor: Magic Nuss

Magic Nuss ist passionierter Modern und Limited Spieler. Mit seinen Beiträgen versorgt er die Schweizer Magic Community mit den aktuellsten Themen und Geschehnissen rund um unser heiss geliebtes Sammelkartenspiel. Wenn Magic Nuss gerade nicht in die Tasten haut, dann trifft man den Jund-Fanatiker auch hie und da in den Berner Ligen oder an internationalen Grand Prix. Magic Nuss legt grossen Wert auf Fairness im Spiel und in der Magic Community.